Aktuelles

Presseartikel: Klarstellung zum Artikel "Neuer Teich" – WOB / WAZ vom 10. Februar 2021

erstellt am 10.02.2021

Heute wird im Rat der Stadt Wolfsburg der Beschluss zum Start unseres Bauprojektes am Neuen Teich in der Nordstadt gefasst.
Im Vorhinein gab es einige Berichterstattungen und so möchten wir – zu dem am 10. Februar in der WAZ erschienenen Artikel – folgendes zur Passage „Stellungnahme BU Schmidt“ verdeutlichen und ergänzen:

„Schade, dass man uns nicht mal gefragt hat, wie der aktuelle Stand um das Wohnungsobjekt Schulenburgallee 89 wirklich ist“, erklärt dazu am WAZ-Anfrage Vertriebsleiter Danny Lux vom Bauunternehmen Schmidt. Falsch sei, dass in dem Objekt zahlreiche Wohnungen leer stünden und es Probleme bei der Vermietung gebe. Im Gegenteil: „Viele Mietverträge sind geschlossen, aber auf Grund von Corona verzögern bzw. verschieben sich viele Dinge. Das Interesse ist weiterhin groß“, so Lux. Täglich erreichen uns Anfragen von Interessenten, neben älteren Wolfsburgern, die sich räumlich verändern wollen, vor allem von VW-Mitarbeitern aus der Region, die näher an ihrem Arbeitsplatz  wohnen möchten um sich tägliche Pendlerfahrten zu ersparen.  Der Vertriebsleiter stellt zudem richtig, dass das Objekt SBA89 komplett verkauft und übergeben ist, der neue Besitzer des Objektes, eine Investmentgesellschaft,  nicht aus Kanada komme, sondern in Hamburg beheimatet sei. „Das Unternehmen Schmidt ist aktuell nur noch in der Erstvermietung für den neuen Investor des Komplexes Schulenburgallee 89 tätig“, so unterstreicht Lux.  Kritische Äußerungen von Bürgerinitiativen oder aus Kreisen der Kommunalpolitik können wir nicht nachvollziehen. „Wir sind seit vielen Jahren mit Herzblut in Wolfsburg tätig und keine bösen Heuschrecken“, sagt er. Immerhin habe das Unternehmen seit 2000 über 1000 Wohneinheiten in Wolfsburg geschaffen und sei damit ein erfolgreicher Bestandteil der aktuellen Wohnungsbauoffensive und führt in Wolfsburg Gewerbesteuer ab.


Presseartikel: Klarstellung zum Artikel Neuer Teich – WOB / WAZ vom 10. Februar 2021

Top